Simple Scan

Kleines Tool – große Wirkung: Simple Scan!

Diesem kleinen Tool, das seit Lucid Lynx (10.04) in Ubuntu das Standard-Scannertool darstellt, möchte ich kurz ein wenig lobende Aufmerksamkeit widmen.

Stellen Sie sich vor, Sie möchten ein Dokument scannen. Bislang unter Linux ein tendenziell aufwändiges Unterfangen. Sie sind irgendwann dahinter gekommen, dass Sie dafür xsane brauchen. Sie haben xsane installiert und dann festgestellt, dass Sie als root die Gerätedatei erstmal für normale Benutzer freischalten müssen. Sie sitzen dann vor xsane und fragen sich, warum Sie plötzlich so viele Hebel und Schalter vor sich haben, als müssten Sie einen Düsenjet steuern.

Nun stellen Sie sich vor, Sie legen einfach Ihre Vorlage auf den Scanner (der natürlich z.B. per USB angeschlossen sein sollte – falls nicht werden Sie recht schnell darauf hingewiesen), dann öffnen Sie Simple Scan und drücken einfach auf „Scannen“. Sie sehen am Bildschirm, dass gescannt wird, Ihre Vorlage wird nach und nach angezeigt, bis sie fertig gescannt ist. Sie können nun eine zweite Vorlage auflegen und wieder auf „Scannen“ klicken. Sie sehen nun, dass Ihre zweite Vorlage als zweite Seite in das neue Dokument am Bildschirm aufgenommen wird!

Sie drücken nun auf „Speichern“ und wenn Sie an keinen weiteren „Feinheiten“ interessiert sind dann landet das Dokument auf Ihrem Desktop unter dem Namen „Gescanntes Dokument.pdf“.

Natürlich schließe ich gerade von mir auf andere Menschen (Sie haben vielleicht nie Probleme mit dem Scannen unter Linux gehabt), aber ich empfinde dieses kleine Werkzeug als eine wirklich intuitive, sinnvolle Anwendung – da hat jemand „mitgedacht“ und eine für mein Empfinden wirklich alltagstaugliche, robuste und Zeit sparende Software entwickelt.

P.S.: Nicht, dass das alles wäre, was Simple Scan kann….. aber dieses Tool möchte Ihnen nicht unnötig Zeit und Aufmerksamkeit rauben, sondern einfach nützlich sein… ;-) (Natürlich „unter der Haube“ in der gewohnten hohen technischen Qualität, die Linux bietet.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.