☏ +49 3501 767 2948

Leistungen

Sie haben Spezialbedarf in Ihrer IT?

Sie haben erkannt, dass keine Standardsoftware Ihre Bedürfnisse wirklich erfüllt?

Um Ihr Business betreiben zu können benötigen Sie Unterstützung für exakt Ihre Abläufe.

Software von der Stange ist (relativ) günstig, aber a) sie liefert viele Funktionen, die Sie gar nicht benötigen, oder b) es fehlt hier und da eine Funktion, was oft zum täglichen Ärgernis wird, oder gar c) es gibt schlicht und ergreifend für Ihre Branche oder Ihr Projekt keine Standardsoftware.

Sie fangen an, verschiedene Programme einzusetzen und halbwegs an Ihre Abläufe anzupassen, müssen dann aber oft Daten doppelt oder mehrfach eingeben. Oder Sie nutzen Schnittstellen, was erstmal eine gute Idee ist, aber über kurz oder lang ebenfalls zu unnötigen Aufwänden oder Ärgernissen wird. Denn Sie bezahlen ja dann doch wieder jemanden, der die Schnittstellen aktuell hält und Programmversionen synchronisiert.

Also warum nicht ein Werkzeug fertigen lassen, das genau an Ihre Abläufe angepasst ist? Aus meiner Sicht eine unerlässliche und lohnenswerte Investition.

Rufen Sie an, oder schicken Sie mir idealerweise eine Email mit einer kurzen Beschreibung Ihres Problems, sodass wir einen Termin finden können, um die Details zu besprechen.

Oder buchen Sie gleich selber einen der verfügbaren Termine.

Auf eine bestimmte Branche bin ich nicht spezialisiert, denn die Prinzipien der Datenverarbeitung sind auf alle Arten von Daten anwendbar. Außerdem bin ich in meiner beruflichen Laufbahn in viele Domänen "eingetaucht": Kreuzfahrt, Anästhesie- und OP-Dokumentation, Tourenverwaltung, Industrielle Agronomie (mit sehr hohen Datenmengen und historischer Nachvollziehbarkeit), Serverfarmadministration etc. pp.

Mein Bestreben sind größtmögliche Effizienz und Planbarkeit, sodass Sie genau wissen, was Sie wann und zu welchem Preis erhalten - und das so günstig wie möglich.

Je nach Problemlage kann ich Ihnen die folgenden Leistungen bieten:

  • Betriebssystemunabhängiger Web-Client, unter Einsatz neuester Technologien
  • Fat-Client, für Linux oder Windows
  • Reporting, grafische Aufbereitung (auch Standalone)
  • Prozessautomatisierung/BPMN
  • Wartung/Weiterentwicklung existierender Software
  • Android Apps

Programmiersprachen, Frameworks, Technologien:

  • Python, Java, C#, PHP, ...
  • Webserver, JEE-Container, Django, ASP.NET, Node.js, ...
  • wxPython, Vue.js, JQuery, ...

Auch systemseitig fühle ich mich zuhause, egal ob unter Unix/Linux oder Windows:

  • Skript: Powershell, Perl, *nix-Shell
  • Performance- und Netzwerkanalysen
  • Automatisierung, Monitoring Ihrer Serverlandschaft

Ganz besonders wichtig sind mir Dezentralisierung, der Einsatz von Open Source Software, und die Hoheit der Menschen über ihre eigenen Daten!

Außerdem möchte ich den Standort Deutschland natürlich in Sachen IT stärken, daher unterstütze ich besonders gerne deutsche Softwarehersteller (KMU).

Im Speziellen kann ich anbieten:

  • Beratung zum Einsatz von Open Source Software
  • Beratung bezüglich deutscher Produkte / Online-Shops
  • Installation und Konfiguration von Nextcloud
  • Buchhaltungsbutler-API
  • Schufa finAPI
  • Lyra Zahlungsdienstleister API
  • Wordpress Plugins
  • Plugins für bitrix24
  • ...ich lerne liebend gerne dazu!

Referenzen

Ich blicke auf über 20 Jahre Erfahrung in der IT zurück und sende Ihnen auf Anfrage gerne mein Skillprofil und meine Projekthistorie zu.

Wie oft üblich in der IT, war auch ich in der Vergangenheit zu 100% von größeren Softwareentwicklungsprojekten absorbiert und bei ISP-Providern "versunken". Das hat sich nun auf meinen eigenen Wunsch geändert, und seitdem ich im BNI bin darf ich für "kleinere" Kunden eigenständig kleinere und auch etwas größere Softwareprojekte durchführen!

In der Vergangenheit mitgearbeitet habe ich an Projekten für die folgenden Kunden, um nur einige zu nennen:

  • Lufthansa Systems / AIDA
  • Deutsche Bahn
  • Edeka Südwest
  • T-Systems Schweiz
  • Agri-Esprit (leider nicht mehr existent)

Hier meine aktuellen Referenzen:

Gerhard Stegmair Gerhard Stegmair, meinOnlineBüro GmbH "Frau Slotty hat sich sehr schnell in die notwendigen Teile unserer SaaS-Lösung eingearbeitet. Somit konnte sie sehr schnell die dringend benötigte Schnittstelle zu einem fremden System programmieren und entsprechende Anpassungen vornehmen. Wir sind rundum begeistert von der reibungslosen und sehr angenehmen Zusammenarbeit und freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte!"
Film- und Medienproduktion Sebastian Johannfunke Sebastian Johannfunke "Christine Slotty überzeugt duch ihre langjährige Erfahrung, die zu einer schnellen Strategieentwicklung und Umsetzung führt. Dabei kann sie sich gut in den Kunden und sein Anliegen hineinversetzen. Sie wusste auf jede Frage bzw. jeden Wunsch direkt eine Antwort, egal wie weit vom Thema entfernt es am Anfang schien. Frau Slotty ist sehr kommunikativ und jederzeit für Unterstützung erreichbar. Ich kann sie bedenkenlos weiterempfehlen."
Philippe Didier Philippe Didier, Lageris GmbH "Ich arbeite sehr gerne mit Software Labor Gmbh. Die Beziehung ist einfach, besonders für mich als Franzose. Für speziellen technischen Punkten können wir auf Englisch kommunizieren. Die Arbeit ist immer gut geplant. Es gibt keine schlimmen Überraschungen. Vor allem aber sind sie hervorragende Programmierer, die vielseitig sind und verstehen, wozu die Endsoftware dient. Sie sind in der Lage, eine von einem anderen Programmierer erstellte Software zu übernehmen. Nur wenige Programmierer akzeptieren das."

Netzwerk



Ich bin stolz, seit 2018 Mitglied im BNI zu sein!

Mein Chapter seit September 2020 ist das Canaletto in Pirna, davor war ich in der Europabrücke in Kehl.

Weiterhin kann ich mit internationalen Kontakten zu Entwicklern und IT-Administratoren dienen. Ich freue mich auch über neue Kontakte und Kooperationen mit IT-Fachleuten und -Firmen!

Über uns

Über "uns" sollte eigentlich heißen "über mich" - aber immerhin ist es ja eine Gesellschaft, da tu' ich mich schwer mit einem "Ego" :-) Außerdem besteht das Team seit 2007 aus mir, der Geschäftsführerin (und natürlich Entwicklerin), und zwei Teilzeitmitarbeiterinnen in der Administration.

Um mir das Studium zu finanzieren - Informatikingenieurwesen an der Technischen Hochschule Hamburg-Harburg - arbeitete ich ab 1999 als studentische Hilfskraft in Teilzeit in verschiedenen Firmen, bis ich mich 2003 selbständig machte. Die SCM Software-Labor GmbH wurde 2007 in Hamburg gegründet. Seitdem konnte ich in verschiedenen Projekten für überwiegend größere Kunden vielschichtige Erfahrungen in der Programmierung und dem Betrieb von Serversystemen, sowie auch der Teamarbeit und Projektmethodik sammeln, und dabei umfassende Fähigkeiten und tiefgehende Kenntnisse entwickeln.

Im Jahr 2019 vollzog ich einen Strategiewechsel - weg von Projekten in größeren Teams, bis hin zu Konzernen, dafür in Richtung kleiner und mittlerer Unternehmen als Kunden! Mein Wunsch war, unmittelbar helfen und Probleme lösen zu können, kleine Projekte umzusetzen (aber gerne auch als Unterstützung in Teams) - denn allzu oft sind Projekte gescheitert oder im Sande verlaufen, trotz der oftmals horrenden Gelder, die investiert wurden. Was sehr unbefriedigend ist, wenn die eigene Arbeit immer wieder in der Tonne landet.

Die Tools sind heute so gut, dass man auch als einzelner Entwickler - wie eigentlich immer schon - aber nicht in der Qualität und Geschwindigkeit - vollständige Applikationen bewältigen kann. Je nach Umfang, natürlich. Aber Projekte können auch evolutionär wachsen und immer wieder erweitert werden, wenn sie gut programmiert sind. (Mehr Programmierer erhöhen nicht immer im selben Maße die Geschwindigkeit, wie viele Projektdurchführende schon leidvoll erfahren durften. ;-) )

Das kleine Vorhängeschloss in der rechten oberen Ecke ist übrigens ein Tox-Link mit meiner Tox-ID, unter der Sie mich, zusätzlich natürlich zu Email und Telefon, auch noch erreichen können. Tox ist ein Protokoll, das von ein paar Freiwilligen entwickelt wurde. Die Kommunikation über Tox ist:

  • Ende-zu-Ende-verschlüsselt mit modernen Verschlüsselungsmethoden
  • peer-to-peer, d.h. es gibt keine zentralen Server

Auch diese weiteren neuen Technologien halte ich für vielversprechend und zukunftsweisend:

  • DFinity, ein dezentrales "Internet Computer" Konzept mit der eigenen Programmiersprache Motoko
  • Solid, ein Projekt von Tim Berners Lee, dem Erfinder des WWW, das ebenfalls auf Dezentralisierung ausgerichtet ist, besonders der Nutzerdaten
In unserer digitalisierten Welt sind Daten zur Ware geworden. Mit dezentralen, abhörsicheren Systemen ist der Benutzer Eigentümer seiner Daten - und das muss in jeder Hinsicht unser Ziel sein.